Waschmaschine Toplader

Ist das Platzangebot gering bemessen, besitzt ein Toplader einige Vorzüge gegenüber einem Frontlader. Denn ein Toplader benötigt aufgrund seiner geringen Tiefe weitaus weniger Stellfläche als ein Frontlader.

Darüber hinaus ermöglicht ein Toplader eine sehr einfache und zudem äußerst rückenschonende Befüllung, weswegen solche Geräte auch die optimale Wahl für ältere Menschen darstellt.

Beim Kauf sollte schließlich auch berücksichtigt werden, wie viele Personen sich im Haushalt befinden und wie groß die anfallende Menge Wäsche ist. Für einen Single-Haushalt mit wenig anfallender Wäsche reicht zum Beispiel ein Toplader mit einer Ladekapazität von 3 kg. Leben mehrere Personen im Haushalt, sollte die Ladekapazität dementsprechend höher liegen.

Darüber hinaus spielen der jährliche Wasser- und Energieverbrauch eine große Rolle bei der Auswahl einer geeigneten Maschine.

Ebenso sollte die Schleuderleistung nicht außer acht gelassen werden. Denn es gilt: Je höher die Schleuderleistung, desto niedriger ist die Restfeuchte.

Verfügt der Toplader über alle Waschprogramme, die benötigt werden? Auch diese Frage sollte man sich vor dem Erwerb stellen, um die richtige Auswahl zu treffen.
Ein weiteres Plus stellt ein Modell mit einem Beladungssensor dar. Ist ein AquaStop-System vorhanden, wird ein ungewollter Wasseraustritt beim Defekt vermieden, womit ein weiterer Vorteil einhergeht.

Ganz gleich, ob Toplader von Bosch, AEG oder einem anderen Hersteller – Toplader stehen einem Frontlader in nichts nach.